News
Archiv

Ausflug nach Karlsbad

Der Ausflug der Wasserwacht Waldmünchen führte dieses Mal ins Nachbarland nach Tschechien. Zuerst ging es für die 30 Wasserwachtler nach Elbogen ( Loket). Die Stadt liegt in der Biegung des Flusses Ohře (Eger), der hier inen Felsen umfließt und einen gebeugten Arm ähnelt, daher kommt auch der Name Elbogen (Loket). Hier bekamen sie eine interessante Stadtführung mit einem Reiseleiter. Es durfte natürlich auch der Besuch der Burg, die im 13. Jahrhundert zum Schutz der böhmischen Westgrenze errichtet wurde, nicht fehlen. In einer tollen mittelalterlichen Atmosphäre konnte man im Burgrestaurant sich stärken. Anschließend wanderten die Waldmünchener nach Aich (Doubí), einen Stadtteil von Karlsbad. Am Abend konnte man sich im Wellnessbereich des Hotels relaxen. Am zweiten Tag erhielt man eine Stadtführung von Karlsbad durch die Kuranlage sowie am Theater und prachtvollen Fassaden vorbei. Die Stadt wurde im 14. Jahrhundert von Karel IV. Gegründet. Der Legende nach ließ der Kaiser die Stadt unmittelbar nach Entdeckung der heißen Quellen bei einer Jagd erbauen. Auf dem Weg nach Hause, machte man einen Zwischenstopp in Windischeschenbach. Hier besichtigte man das GEO-Zentrum, eine moderne Umweltbildungsstätte. Geowissenschaftler bohrten hier 9.101 m tief in die harten Gesteine der oberpfälzischen Erdkruste. Das tiefste Loch der Welt in hartem kristallinem Festgestein. Am Ende waren sich alle einig: Es war ein tolles Wochenende! Die Vorstandschaft bedankte sich bei Josef Pfeifer für die Fahrt.

bty

CzechDutchEnglishFrenchGermanGreekItalianSpanishTurkish




























.